ESTA – Bildungswerk schult am Aufstehbett/ Pflegebett

Dass Alten- und Krankenpflege rückenschonend durchführbar sind, lernen die Pflegeschüler des ESTA-Bildungswerks. Dabei wird nicht nur die Methode der Kinaesthetik und ähnlicher Konzepte vermittelt, sondern es werden auch innovative Hilfsmittel in die Ausbildung eingebunden.

Das ESTA-Bildungswerk in Lippstadt setzt bewusst auf Pflegebetten und Aufstehbetten in der Alten- und Krankenpflegeausbildung. Mit dem Aufstehbett kann die Selbstständigkeit des zu Pflegenden stärker unterstützt werden. Viele Menschen, die ohne ein Aufstehbett fast vollständig von der Pflege abhängig sind, übernehmen wieder selbstbestimmt eigene Aufgaben. Gleichzeitig wird in der Anwendung deutlich, dass technische Hilfsmittel die Pflege nicht überflüssig machen, sondern stark ergänzen. Pflege konzentriert sich dann wieder auf das Wesentliche, den Menschen.

Die besonders schweren und ergonomisch schwierigen Tätigkeiten werden seltener oder kommen garnicht mehr vor. Patienten, die den Transfer ins Bett oder aus dem Bett nicht unterstützen können, lassen sich mit dem Aufstehbett rückenschonend und schmerzfrei aus dem Bett helfen. Lifter werden überflüssig und der Rücken trotzdem nicht überbelastet. Besser man lernt bereits in der Ausbildung so zu arbeiten, dass man keine gesundheitlichen Risiken eingeht. Wenn der Arzt einem ausgebildeten Alten- und Krankenpfleger mitteilen muss, dass er diesen Beruf nicht mehr ausüben kann, ist es zu spät.

ESTA-Bildungswerk setzt moderne Hilfsmittel in der Ausbildung ein, damit ihre Schüler für eine langfristige berufliche Zukunft gerüstet sind.