Transfer mit und ohne Aufstehbett

Leichte Aufstehhilfe / Leichter Transfer mit einem Aufstehbett Unter dem Begriff „Transfer“ wird allgemein das Umsetzen eines Menschen in einem Hilfsmittel, oder von einem Hilfsmittel zum nächsten Hilfsmittel verstanden. Am Beispiel des Umsetzens eines Menschen innerhalb eines Bettes, oder Pflegebettes, zeigen wir einige Vorteile des Aufstehbettes. Um im Bett vom Liegen ins Sitzen zu kommen, müssen Menschen ihre Muskulatur anstrengen um den Rücken anzuheben, die Beine auszuschwenken den gesamten Körper zu drehen, um die Beine neben das Bett zu stellen den Rücken senkrecht aufzurichten, um zu sitzen. Menschen, die diese […]

Weiterlesen…

Rechtliche-Unterstützung

Die CareTec unterstützt Sie Die gesetzlichen Krankenkassen lehnen immer wieder mal irrtümlich die Kostenübernahme von Hilfsmittel wie Pflegebetten, Aufstehbetten oder Umsetzhilfen ab. Die CareTec unterstützt die Menschen, die ein INDREA Pflegebett / Aufstehbett benötigen, in der rechtlichen Prüfung der Bescheide ihrer Kasse. Wenn Sie erkannt haben oder vermuten, dass das INDREA Pflegebett / Aufstehbett für Sie oder Ihr Umfeld ein geeignetes Hilfsmittel ist, sollten Sie Ihren Arzt einschalten. Bestätigt Ihr Arzt diese Sichtweise, wird er ein Rezept ausstellen (siehe Seite Arzt-Informationen). Mit diesem Rezept wenden Sie sich an den Fachberater […]

Weiterlesen…

Auslegung eines Aufstehbettes

Kleine Person = 151 cm; Mittlere Person = 171 cm; Große Person = 191 cm

Um Menschen in Ihren Bewegungsabläufen optimal zu unterstützen müssen Hilfsmittel an den Körper und die Bewegungsfähigkeit des Nutzers angepasst sein. Bei Aufstehbetten müssen die einzelnen Segmente der Liegefläche und deren Anwinkeln im Bewegungsablauf an die Körpermaße und die Bewegungsfähigkeit des Nutzers angepasst werden. […]

Weiterlesen…

Drehrichtung – Aufsteh-Seite (Aufstehbetten)

Im Allgemeinen steigt man immer über die gleiche Seite ins Bett / Pflegebett. Steht das Bett / Pflegebett in der Mitte des Raumes, könnte man die bevorzugte Seite frei wählen. Der Mensch neigt in seinen täglichen Gewohnheiten jedoch dazu, die bevorzugte Seite zu nutzen. Steht das Bett an einer Wand des Schlafzimmers, oder handelt es sich um ein Doppelbett, ist die Einstiegs-Seite vorgegeben. Wenn man vom normalen Bett bzw. vom Pflegebett auf ein Aufstehbett wechselt, wird die einmal festgelegte Aufstehseite bei Lieferung und Montage des Aufstehbettes eingestellt. Darum wird vor […]

Weiterlesen…

Verwendungszweck / Indikation (Aufstehbetten)

Die „Indikation“ (der Bedarfsfall) beschreibt die Voraussetzungen, unter denen eine deutsche Krankenkasse gesetzlich verpflichtet ist, die Kosten für ein Hilfsmittel wie ein Pflegebett – Aufstehbett zu übernehmen. Die Indikationsbeschreibung der gesetzlichen Krankenkassen für das Pflegebett / Aufstehbett INDREA lautet sowohl für die Rezeptierung nach § 33 SGB V wie auch § 40 SGB XI: „Eine Verordnung des Produktes kann dann in Betracht kommen, wenn die Indikationsstellung für einen Einlegerahmen mit Liegehöhenverstellung gegeben ist, die Ausstattung mit einer Schwenk- sowie Sitzfunktion der Liegefläche erforderlich ist, andere Maßnahmen oder alternative Versorgungsmöglichkeiten ausscheiden, […]

Weiterlesen…

Informationen für den Arzt

So erhalten Sie Ihr Aufstehbett INDREA Aufsteh- und Pflegebett ist ein medizinisches Hilfsmittel entsprechend dem Medizinproduktegesetz (MPG) und Sozialgesetzbuch V (SGB V) § 33 sowie Sozialgesetzbuch XI (SGB XI) § 40. Aufstehbetten werden seit über 15 Jahren mit großem Erfolg in der häuslichen und institutionellen Pflege eingesetzt. Durch INDREA Pflegebett / Aufstehbett wird dem Patienten die Fähigkeit zurückgegeben, völlig eigenständig oder mit nur minimaler Unterstützung aus dem Bett aufzustehen. Als Nutzen kann der Patient wieder mehr und öfter aktiv am gemeinschaftlichen Leben teilnehmen. Der Patient bewegt sich wieder regelmäßig. Der […]

Weiterlesen…