Wechseldruck-Matratze für Pflegebett mit Aufstehfunktion

Wechseldrucksystem für INDREA Pflegebett mit Aufstehfunktion

Für das INDREA Aufstehbett wurde ein großzelliges 3-Kammer-Ersatz-Lagerungssystem angepasst. Es dient zur Dekubitusprophylaxe und Theraphieunterstützung bis Risiko-Grad IV (EPUAP).

Die PU-Zellen sind mit einer PU-Schaumstoff-Konstruktion verstärkt, Zykluszeiten und Druckregulierung sind variabel einstellbar, wahlweise ist je nach Krankheitsbild Wechseldrucklagerung und der statischen Lagerung möglich, System geräusch- und vibrationsarm AVS (Anti-Vibrations-System), geeignet für Patienten von 20 kg bis 100 kg und überzeugt durch die einfache Bedienung und dem hohen Liegekomfort. Durch die einzigartige vom Hersteller patentierte Konstruktion der Luft-Schaum-Zellen eignet sich dieses System für Kinder und kachektische Patienten.

Druckluftkammern der Wechseldruck-Matratze – Pflegehilfsmittel bei der Reduzierung von Dekubitus-Wunden
Luftkammern der Wechseldruck-Matratze

Die Wechseldruckmatratze HICO 380 verfügt über ein innovatives 3-Kammer-Wechseldrucksystem zur professionellen Dekubitus-Behandlung der Stadien I bis III, belastbar für Patienten von 40-160 kg und wird für die von uns bisher gelieferten Aufstehbetten eingesetzt. Der Druck des Luftkammer-Systems der Liegefläche wird auf das Körpergewicht eingestellt. Die Steuerung wechselt den Druck in den verschiedenen 3Kammergruppen in einstellbaren Zeitintervallen. Durch die wechselnden Kammerdrücke wird die liegende und schlafende Person immer neu gelagert. Hautbereiche, in denen ein Dekubitus auftreten kann, werden systematisch entlastet. Die Pflege wird einfacher und sicherer. Die vollautomatische Drucksteuerung des Wechseldrucksystems ist extrem leise. Der Liegekomfort erfüllt nahezu alle Ansprüche.

Wechseldruckmatratzen für Pflegebetten / Aufstehbetten sind speziell auf die Funktionalität von Pflegebetten und Aufstehbetten vorbereitet. Dabei werden die

  • Matratzenlänge an der Liegefläche
  • Befestigung der Matratze an der Liegefläche und
  • Schlauchführung am Gesamtsystem

angepasst. Nur Wechseldruckmatratzen die so vorbereitet wurden dürfen für Aufstehbetten eingesetzt werden.