Matratzen

Matratzen sollen in Kombination mit der Liegefläche den notwendigen Liegekomfort ein erholsames Schlafen bewirken. Matratzentypen sind Schaumstoff Standard, Kaltschaum, Visko-Elastisch, etc. Latex, Federkern, Wasserbett und Luftkammer. Die Matratzen werden auf das Körpergewicht des Menschen und das Komfort-Empfinden (Weichheitsgrad) eingestellt. Bei erkrankten Menschen mit Muskelschwäche wird zusätzlich die „Beweglichkeit“ bei geringer Körperkraft berücksichtigt. […]

Weiterlesen…

MDK

Die gesetzlichen Krankenkassen haben zur Prüfung der Nutzung von Leistungen der Krankenkassen eine unabhängige Prüfungsgesellschaft, den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK), gegründet. Die Gründung des MDK stellt die Umsetzung einer Vorgabe des Sozialgesetzbuches V (§§ 275 bis 283 SGB V usw.) dar. Diese Gesellschaft arbeitet bundesweit flächendeckend. Sie begutachtet Pflegerahmenbedingungen, die Einsatz- und Nutzungsmöglichkeiten von Hilfsmitteln, den Qualitätsstandard von intentioneller Pflege usw. Der MDK arbeitet für die gesetzlichen Krankenkassen als Dienstleister. Häufig werden aber die Gutachten des MDK als Argument für Bewilligungsentscheidungen vorgeschoben. Dabei wird die gesetzlich vorgegebene Aufgabenteilung nicht […]

Weiterlesen…

Medicproof

Ein Unternehmen das für die privaten Kranken- und Pflegekassen arbeitet und etwa die gleichen Begutachtungen wie der MDK (Medizinischen Dienst der Krankenkassen) durchführt. Auch die Gutachten des Medicproof sind keine Entscheidungen sondern lediglich eine Entscheidungsgrundlage. Die Entscheidungen werden von den Mitarbeitern der jeweiligen Krankenkasse getroffen. […]

Weiterlesen…

Muskelerkrankungen

Eine Vielzahl von Muskelerkrankungen (ALS, MS, Parkinson usw.) wurden in den letzten Jahren erforscht. Die Ursachen der Erkrankungen sind ebenso Unterschiedlich (Entzündungen, Störungen in den Steuerung durch die Nerven) wie die Wirkungen auf die betroffenen Menschen (Muskelschwäche, Spastiken, Lähmungen). Ihnen gemeinsam ist die Beschränkung der Mobilität der Betroffenen. […]

Weiterlesen…