Ohne Kraftaufwand an das Kopfende!

Menschen, die längere Zeit in einem Pflegebett liegen, rutschen durch die Anwinkelung des Rückenteils zum Fußende des Bettes. Um wieder angenehm liegen zu können und eine optimale Pflege zu ermöglichen, werden sie häufig mühevoll vom pflegenden Umfeld wieder hochgezogen.

Das PullaCare hilft Menschen, die im Bett zum Fußende gerutscht sind, wieder hoch zu ziehen. Diese Bewegung lässt sich mit dem PullaCare elektromotorisch mit einem Knopfdruck durchführen. Dabei ist das Hochziehen nahezu Scherkraft frei und damit für Menschen mit Dekubitus im Rücken- und Steißbereich besonders geeignet.

Der Nutzer liegt hierbei auf dem hochwertigen Baumwoll-Transportbettlaken (Waschbar bei 90°C). Per Knopfdruck wird er / sie sanft zum Kopfende gezogen.

Das PullaCare, das transportierende Bettlaken, wird an das Rückenteil der Liegefläche montiert. Das PullaCare bewegt sich mit der Liegefläche des Aufstehbett INDREA. Alle Funktionen des INDREA Aufstehebtt bleiben ohne Einschränkung erhalten. Die Positionierung kann - ohne dass der Nutzer das Bett verlassen muss - beliebig oft durchgeführt werden. Nach häufiger Nutzung wird das transportierende Bettlaken PullaCare, wenn der Nutzer das Bett verlassen hat, einfach neu aufgewickelt.

Das Transport-Bettlaken lässt sich einfach an den Rollantrieb „kletten“. Damit ist das Waschen des Transport-Laken kein Problem. Das PullaCare überzeugt durch den sanften Transport und die einfache kraftschonende ergonomische Handhabung.

Die im Genehmigungsantrag gegenüber der Krankenkasse zu verwendende Hilfsmittelnummer für das transportierende Bettlaken PullaCare ist, entsprechend der Nummer des Öffnet externen Link in neuem FensterStretch-Lift Pulla, 50.45.09.0001

PullaCare - Das transportierende Bettlaken
PullaCare - Das transportierende Bettlaken