Viskoelastische – Matratze für Pflegebett INDREA

Matratzen für ein Pflegebett müssen nicht nur rein medizinischen Anforderungen genügen, sondern sollten auch bequem sein. Das Ziel im Pflegebett ist der erholsame Schlaf. Besonders viskoelastische Matratzen sind für Menschen, die aufgrund ihres Schmerzempfinden in einem Pflegebett eine weiche Liegefläche bevorzugen, geeignet. Viskoelastische Matratzen werden zur Schmerztheraphie oder/und zur Dekubitusprophylaxe bis Stufe I eingesetzt.

Die viskoelastische Hauptschicht dieses Matratzentyps ist angenehm weich und elastisch, ohne dass ein unangenehmes Einsinken das nächtliche Drehen im Pflegebett beeinträchtigt.

Matratzen für das INDREA Pflegebett / Aufstehbett haben eine Materialstärke von 12 cm bis 14 cm. Sie sind 2teilig. Die Matratzen werden im Standard mit einem Inkontinenzbezug (PU-beschichtet) ausgestattet. Der Bezug ist feuchtigkeitsdicht und trotzdem atmungsaktiv. Der Inkontinenzbezug ist mit einem Reißverschluß ausgestattet und ist bei 60 °C waschbar. Matratzen für das INDREA Pflegbett mit Aufstehfunktion sind zweigeteilt.

Auf Wunsch werden unsere Matratzen alternativ zum Inkontinezbezug mit einem Velourbezug ausgestattet.

Die Matratzen für Pflegebetten, die die Liegeflächen unter Last sehr stark abwinkeln (bis 90°), müssen über erweiterte Fähigkeiten verfügen, um nicht nach kurzer Zeit zu verschleißen.

Die ausgewählten Materialien müssen sowohl große Biegekräfte als auch Scherkräfte ertragen können. Darum haben sich verschiedene Matratzen-Materialien, die in normalen Betten benutzt werden können, als weniger geeignet gezeigt.