Kostenübernahme

Zu den Leistungen der Kranken- und Pflegekassen gehört die Übernahme der Kosten von Gegenständen (z.B. Pflegebett) und Leistungen (z.B. Krankengymnastik) die zur Erhaltung des Gesundheitszustandes oder dem Ausgleich einer Behinderung dienen. Dabei werden die Leistungen und die Gegenstände für die die Kassen im Rahmen ihrer Pflichten als Versicherung die Kosten übernehmen von allen Leistungen des „täglichen Leben“ abgegrenzt.  Zum Beispiel ist ein  normales Bett – ein Gegenstand des täglichen Lebens-  gehört damit nicht zum Leistungsumfang der Krankenkassen und Pflegekassen. Bett mit einem elektromotorischen Lattenrost – ein Komfortgegenstand des täglichen Lebens-   gehört […]

Weiterlesen…

Krankenkassen – gesetzliche GKV / – private PKV (D) – Der kleine Unterschied

Grundsätzlich unterliegen beide Versicherungsarten den gleichen gesetzlichen Anforderungen der deutschen Sozialgesetze. Die privaten Versicherungen haben aber die Möglichkeit im Rahmen von Einzelverträgen höhere und geringere Leistungen zu vereinbaren. Die gesetzlichen Versicherungen dürfen die Mindestleistungen nicht unterschreiten, sondern nur im geringen Umfang höhere Leistungen zusagen. Die privaten Versicherungen werben mit besonderen Leistungen wie Chefarztbehandlung oder Einzelzimmer bei Krankenhausaufenthalt. Gleichzeitig können aber auch notwendige Leistungen im Rahmen von Einzelverträgen ausgeschlossen werden. Dieser Ausschluss von notwendigen Leistungen wird von einigen privaten Versicherungen beispielsweise bei Hilfsmitteln angewendet. In den Verträgen einiger Versicherungen wird bereits […]

Weiterlesen…