Kostenübernahme

Zu den Leistungen der Kranken- und Pflegekassen gehört die Übernahme der Kosten von Gegenständen (z.B. Pflegebett) und Leistungen (z.B. Krankengymnastik) die zur Erhaltung des Gesundheitszustandes oder dem Ausgleich einer Behinderung dienen. Dabei werden die Leistungen und die Gegenstände für die die Kassen im Rahmen ihrer Pflichten als Versicherung die Kosten übernehmen von allen Leistungen des „täglichen Leben“ abgegrenzt. 

Zum Beispiel ist ein 

  • normales Bett – ein Gegenstand des täglichen Lebens-  gehört damit nicht zum Leistungsumfang der Krankenkassen und Pflegekassen.
  • Bett mit einem elektromotorischen Lattenrost – ein Komfortgegenstand des täglichen Lebens-   gehört damit nicht zum Leistungsumfang der Krankenkassen und Pflegekassen.

Demgegenüber ist beispielsweise ein 

  • Bett mit einem Einlegerahmen – ein Hilfsmittel in der Pflege – gehört bei passender Indikation zum Leistungsumfang der Krankenkassen und Pflegekassen. Die Kosten für Beschaffung und Unterhaltung trägt die Kasse. 
  • Pflegebett – ein Hilfsmittel in der Pflege –  gehört bei passender Indikation zum Leistungsumfang der Krankenkassen und Pflegekassen. Die Kosten für Beschaffung und Unterhaltung trägt die Kasse. 
  • Aufstehbett  – ein medizinisches Hilfsmittel das sowohl in der Pflege genutzt wird,  als auch zur Selbstständigkeit dient. Bei passender Indikation gehört dieses Hilfsmittel zum Leistungsumfang der Krankenkassen und Pflegekassen. Die Kosten für Beschaffung und Unterhaltung trägt die Kasse. 

Ähnliche Glossar