Das Bett, das beim Aufstehen hilft.

von Krankenkassen unterstützt
Aufstehen, setzen und hinlegen fallen schwer?
Das INDREA-Aufstehbett ist ein Pflegebett mit Aufstehhilfe – perfekt für die Pflege zu Hause.
Für Entlastung und mehr Unabhängigkeit. Von gesetzlichen Krankenkassen unterstützt.
Wir beraten Sie unverbindlich.

mehr erfahren

Zurück zur Selbstständigkeit!

Ob in Folge von Altersschwäche oder auch von Krankheiten wie MS, ALS, Parkinson, Lymphödemen oder Muskeldystrophien – bei
Einschränkungen in der Bewegung ist man auf Hilfe angewiesen. Zurück zur Unabhängigkeit. Auf Knopfdruck.

video

 

Das INDREA Pflegebett auf einen Blick

individuell Icon

individuell

Auf die Maße ausgerichtet, stufenlos verstellbar und nach den individuellen Bedürfnissen anpassbar. INDREA lernt die Bewegungsabläufe des Menschen kennen und stellt sich darauf ein. Außerdem programmieren wir Ihnen die bevorzugten Einstellungen.

individuell Icon

entlastet

Das Bett ist entlastend für Angehörige und Pflegende. Die höhenverstellbare Liegefläche macht ergonomisches Arbeiten möglich! Das Bett nimmt Ihnen viele Handreichungen ab – und Sie gewinnen Zeit und Ruhe bei der täglichen Arbeit.

individuell Icon

unterstützt

Bei entsprechendem Bedarf übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten bis auf den gesetzlichen Eigenanteil. Dieser liegt in der Regel bei 10 €! Wir unterstützen Sie gerne beim Antrag.

individuell Icon

befreit

Mit den Funktionen der Liegefläche kann man nachts befreit durchatmen: Keine Beklemmung mehr, sondern erholsamer Schlaf. So bessern sich z. B. Herz- und Lungeninsuffizienz ganz ohne Medikamente.

Kostenlose Beratung

 

Slide

„Ich fasste wieder neuen Mut!“

Nach meinem Reitunfall war ich teilweise gelähmt. Anfangs litt ich sehr unter der Unselbstständigkeit. CareTec half mir mit der Beantragung des Pflegebetts. Ich brauchte immer weniger Pflegezeit und fasste wieder neuen Mut. Heute habe ich wieder ein normales Bett.

– Claudia, 35 Jahre

Slide

„Endlich habe ich die Kontrolle zurück!"

Früher kam 6 Mal am Tag der Pflegedienst. Es war frustrierend mich ständig nach den Pflegern richten zu müssen. Dank dem Pflegebett kann ich nun essen und ins Bett gehen, wann ich will. Und nicht, wann der Pfleger Zeit hat. Endlich habe ich die Kontrolle zurück.

– Harry, 75 Jahre

Slide

„Ich brauche keinen Betreuer!"

Bevor ich mein INDREA-Pflegebett besaß, kam ich immer schwerer ins und aus dem Bett. Mein Arme schmerzten und meine Ellbogen wurden wund.  Bis heute brauche ich keinen Betreuer und will noch lange in meinem Haus am Wald wohnen bleiben.

– Maria, 68 Jahre

previous arrow
next arrow

Neugierde geweckt?

Sie haben Fragen oder Interesse am Pflegebett?
Wir freuen uns, Sie kostenlos und unverbindlich beraten zu dürfen! Wir werden Sie zeitnah kontaktieren.








    * Pflichtfelder



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.




    Wir unterstützen Sie kostenlos bei:

    Fragen zum Produkt
    Beratung für Ihre optimalen Lösung
    Antrag bei der gesetzlichen Krankenkasse
    Informationen per Post erhalten

      Informationen herunterladen
    05744 509955
    mail@caretec.info

    zu den häufig gestellten Fragen

    Häufig gestellte Fragen

    Gerne beantworten wir Ihnen weitere Fragen und beraten Sie persönlich. Unsere Beratung ist kostenlos und unverbindlich!

    Bei entsprechender Indikation (Bedarfsfall) werden die Kosten von Mitgliedern der gesetzlichen Krankenkassen bis auf den gesetzlichen Eigenanteil (Im Regelfall 10 €) übernommen!
    Natürlich bei uns der CareTec in Hüllhorst.

    Zusätztlich können Sie das INDREA Pflegebett und Aufstehbett an folgenden Adressen erproben (Melden Sie sich bitte vorher zum Besuch an. Die einzelnen Erprobungsstätten haben begrenzte Öffnungszeiten):

    1. Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
    Fakultät VI, Department für Versorgungsforschung
    Abteilung Assistenzsysteme und Medizintechnik
    Ammerländer Heerstr. 140, 26129 Oldenburg

    Ein INDREA – Aufstehbett steht in einer Entwicklungswohnung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Der Bereich Versorgungsforschung untersucht an neuen innovativen Produkten, wie beispielsweise dem INDREA Pflegebett und Aufstehbett, die Nutzungsgewohnheiten der Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Gern können Sie hier auch unser Aufstehbett in aller Ruhe erproben.

    2. Wohlfahrtsverband Baden Württemberg – Else-Heydlauf-Stiftung
    Mittelfeldstr. 4, 70499 Stuttgart

    Der Wohlfahrtsverband bietet in seiner Musterwohnung den Mitgliedern und Interessierten die Möglichkeiten bedarfsgerechte Medizintechnik zur Pflege im häuslichen und institutionellen Umfeld zu erproben. Natürlich steht auch hier ein INDREA Aufstehbett und Pflegebett zur Verfügung.

    3. Senioren-Zentrum Haus Miriam 
    Jesistraße 21, 71332 Waiblingen

    Die GSW, ein sozialer Bauträger des VDK, hat im Haus Miriam eine wunderschön eingerichtete Probe-Wohnung in der für die Nutzer viele wichtige Einrichtugnsmerkmale umgesetzt wurden die ein selbstständiges Leben mit einer Behinderung oder im Alter ermöglichen. Dazu gehört auch ein komfortables Schlafzimmer in dem natürlich ein INDREA – Pflegebett und Aufstehbett steht. Hier ist es eingebaut in einen Doppelbettrahmen. Eine Erprobung ist natürlich möglich.

    4. LebensPhasenHaus 
    Rosenau 9 | 72076 Tübingen

    Das LebensPhasenHaus ist ein Teil eines Forschungsprojektes der Eberhard Karls Universität Tübingen. In diesem Haus werden moderne, angepasste Pflegemöglichkeiten gezeigt. Es ist Bestandteil eines Forschungsprojektes zum Thema Ambient Assisted Living – (AAL). Im wunderschönen Schlafzimmer können Sie das INDREA Pflegebett und Aufstehbett die Möglichkeiten und Vorteile ausprobieren.

    5.Pflegeheim, das mit dem INDREA Aufstehbett die Möglichkeiten seiner Bewohner erhält

    Marienheim in Siegen – Hier werden die Bewohner nicht nur versorgt. Im Marienheim werden Rehabilitationskonzepte für die jeweiligen Bewohner entwickelt und in Zusammenarbeit – Bewohner, Pflege-Personal und Angehörige des Bewohners – gemeinsam umgesetzt. Ein richtig gutes Vorgehen zum Wohle des Pflegeheim-Bewohners.

    • Länge von 200 bis 240 cm
    • Breite von 90 bis 140 cm
    • Gewicht geht standardmäßig bis 170 kg – auf Anfrage auch höher
    Meist liefern wir innerhalb einer Woche. Es kann jedoch auch einmal bis zu 3 Wochen nach schriftlicher Bestellung dauern.
    Wer ein Pflegebett als Hilfsmittel beantragen will, kann sich beim Fachhändler zum passenden Modell beraten lassen. Mit der Produktbeschreibung geht man dann zum behandelnden Arzt. Im Gespräch mit dem Arzt wird geklärt, ob das Hilfsmittel in der aktuellen und in der zu erwartenden Behinderung oder Beschränkung einen wirklichen Nutzen bietet. Ist die Ärztin vom Nutzen überzeugt, stellt sie ein Rezept aus. Das Rezept geht dann zurück an den Fachhandel. Dieser erstellt ein Angebot für die Krankenkasse. Das Rezept und das Angebot werden dann bei der zuständigen Kasse zur Genehmigung eingereicht. Wir empfehlen zu Ihrer Unterstützung, auch die Familie oder die Pflegenden mit in diesen Prozess einzubeziehen.
    • Selbstständiges Hinlegen und Aufstehen
    • Unterstützendes Aufrichten und Hinsetzen
    • Aktive und passive Mobilisierung
    • Sanfte und schrittweise Rehabilitation
    • Unterstützung in der täglichen Pflege
    Wir liefern, bauen auf, erklären alle Funktionen, richten ein, gestalten nach Wunsch und warten im regelmäßigen Rhythmus das Bett.
    JA. Mit dem INDREA Aufstehbett führen Sie ein selbstbestimmtes Leben. Die verwendeten Techniken und Technologien sind nutzerzentriert, also auf den Menschen ausgerichtet und integrieren sich in dessen direktes Lebensumfeld.