Anpassbares Aufstehbett: Gut und sicher sitzen

 

Pflegebett / Aufstehbett müssen an den Menschen anpassbar sein

Kleine Person = 151 cm; Mittlere Person = 171 cm; Große Person = 191 cm
Große Person = 191 cm, Mittlere Person = 171 cm; Kleine Person = 151 cm

Hilfsmittel sollen  so gut wie möglich in ihren Bewegungen und Alltagsabläufen unterstützen. Deswegen müssen sie auf den Körper und die Bewegungsfähigkeit jedes Menschen einzeln angepasst sein (siehe auch anthropometrische Daten). Bei Pflegebetten und Aufstehbetten ist besonders wichtig, dass die einzelne Teile der Liegefläche anpassbar sind.

Für die Ausrichtung und Bequemlichkeit von Hilfsmitteln spielt die Körpergröße eine entscheidende Rolle. Etwa 96 % der Erwachsenen in Deutschland sind zwischen 150 cm und 189 cm groß, eine Spanne von beinah 40 cm. Die restlichen 4 % sind größer oder kleiner. Insofern ist es von Mensch zu Mensch verschieden, was „angenehmes Sitzen“ bedeutet. In jedem Fall sind für bequemes Sitzen eine bequeme Sitzhöhe und Sitztiefe entscheidend. Die Sitzhöhe misst sich vom Sitz zum Boden. Die Sitztiefe wiederum ist die Länge der Sitzfläche von der Rückenlehne bis zur Vorderkante. Richtige Sitzhöhe und -tiefe sind auch wichtig für einen ergonomischen Sitz.

 

Zu große Sitztiefe im Aufstehbett

Sitzen Menschen in einem Aufstehbett mit zu großer Sitztiefe, hat das mehrere Nachteile.Beim ins Bett Setzen berührt der Po nicht ganz die Rückenlehne. In Folge sitzt man nur mäßig stabil und tendiert zum Herausrutschen seitlich oder nach vorne. Diese Position kann zudem auch unbequem und schmerzhaft sein und den Rückenwirbel belasten.

 

 

Zu kleine Sitztiefe im Aufstehbett

Sitzen Menschen dagegen in einem Aufstehbett mit zu kurzer Sitztiefe, ist dies auch ein Problem.

Denn dann liegen ihre Oberschenkel beim ins Bett Setzen nur zum Teil auf der Fläche und der Vorderteil bis zum Knie hängt in der Luft. Dann müssen sie sich ebenfalls andauernd gegen das Herausrutschen stützen, besonders wenn die Füße nicht auf dem Boden stehen. Menschen mit geringer Körperspannung können dies nur schwer und können ein solch unpassendes Aufstehbett nicht selbstständig nutzen.

 

INDREA-Pflege- / Aufstehbett passt sich optimal an

Das anpasspare INDREA-Pflegebett / Aufstehbett lässt sich an die jeweiligen Bedürfnisse (Körpermaße, Bewegungseinschränkungen) der Nutzerin anpassen. Dadurch bleiben viele Menschen selbstständig und werden schonend unterstützt. Für ihre Pflegenden bedeutet dieses Bett ebenfalls eine Entlastung, da es ihnen körperliche Arbeit abnimmt.

Da das INDREA-Aufstehbett modular aufgebaut ist, sind einzelne Komponenten einfach austauschbar. So können wir ein INDREA-Aufstehbett für eine große Person auch an die Bedürfnisse einer kleinen Person anpassen. So ist das Bett flexibel und sehr lange nutzbar,, denn erstens kann es sowohl nach seiner ersten Lieferung zu Hause noch angepasst werden, zweiten kann es, wenn es nicht mehr gebraucht wird, einfach neu angepasst die Besitzerin wechseln.