Matratzen

Nicht nur für Matratzen für Pflegebetten gilt: Matratzen sollen zusammen mit dem Lattenrost den notwendigen Liegekomfort für erholsamen Schlaf herstellen. Sie sind aus Schaumstoffen wie Standard-, Kaltschaum, Visco-elastan etc., können aber auch aus Latex, Federkern, Wasserbett, Luftkammer usw. sein.
Eine Matratze wird je nach Körpergewicht der Nutzerin und persönlichem Empfinden (Weichheit) ausgesucht. Dies gilt für alle Arten von Betten.

Da Pflegebetten und Aufstehbetten für Menschen mit Einschränkungen entwickelt wurden, gelten hier noch weitere Anforderungen. Pflegebetten oder Menschen mit Pflegebetten benötigen oft spezielle Matratzen. Das Pflegebett erfordert häufig eine Matratze, die großen Kräften und Bewegungen standhält, weil die Liegefläche verstellbar ist und es sich häufig drehen kann. Die Nutzer brauchen häufig dann eine spezielle Matratze, wenn sie Schmerzen haben oder sich wenig bewegen können. So fließt z. B. bei Muskelschwäche (MS, ALS, usw.) in die Wahl der Matratze ein, dass Beweglichkeit und Körperkraft geringer sind als beim gesunden Menschen.

Ähnliche Glossar